HMTM Hannover
Kunst- und Musikhochschulen mit und ohne Promotionsrecht
1943 gegründet
1.469 Studierende
31 Studiengänge
Das "Ohr"
Kurzinfo

Trägerschaft

öffentlich-rechtlich

Standort

Hannover

Semestertermine

Wintersemester: vom 1. September bis zum 29. Februar Sommersemester: vom 1. März bis zum 31. August
Hochschule

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Emmichplatz 1
30175 Hannover
Tel.: (0511) 3100 1

Hochschule - das Besondere

Als einzige ihrer Art nimmt die HMTMH sowohl in der Wissenschafts- als auch in der Kulturszene Niedersachsens eine Sonderstellung ein. Bis zu 500 öffentliche Angebote pro Jahr machen sie zu einer der größten Kulturveranstalterinnen Niedersachsens. Elf Institute als Orte der Vernetzung geben wichtige Impulse und betreiben einzigartige Forschung. Die Studienbereiche Schauspiel und Medienmanagement ergänzen das besondere Profil als Musikhochschule und machen die HMTMH zur deutschlandweit drittgrößten künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule.

Studienangebot - die Schwerpunkte

Die Balance zwischen Musik, Schauspiel, Pädagogik und Wissenschaft sowie das Bekenntnis zur Exzellenz in der Spitzen- wie in der Breitenausbildung bilden den Kern des Selbstverständnisses der Hochschule. Dafür hält die HMTMH ein differenziertes und um zahlreiche Meisterkurse ergänztes Angebot von 33 Studiengängen bereit. Der Profilschwerpunkt ist dabei die Musik. Durch viele verbindende künstlerisch-wissenschaftliche Projekte wird in nahezu allen Bereichen fächerübergreifend gearbeitet.

Hintergrund - die Einblicke

Die Ursprünge der HMTMH gehen zurück auf die Landesmusikschule und die Hannoversche Schauspielschule, die beide bereits im 19. Jahrhundert gegründet wurden. 1950 wurde aus ihnen die Akademie für Musik und Theater, 1973 wurde das Land Niedersachsen Träger der Hochschule. 1978 erhielt die Hochschule für Musik und Theater den Status einer künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. 2010 ergänzte sie ihren Titel um das Wort Medien. Institute und Studierende verteilen sich heute auf verschiedene Orte der Stadt – von der Oststadt bis zum Expogelände.

Das gibt's nur hier

Zum Markenzeichen der HMTMH ist im Laufe der Jahre ein "Ohr" geworden. Das Hauptgebäude am Emmichplatz wird aus der Vogelperspektive oft damit assoziiert. Tatsächlich aber gestaltete Architekt Rolf Ramcke 1972 eine "Arena", die sich zum Stadtwald Eilenriede hin öffnet.

© Hochschule für Musik, Theater und Medien

© © Hochschule für Musik, Theater und Medien / Nico Herzog

© Hochschule für Musik, Theater und Medien

© Hochschule für Musik, Theater und Medien